Fusion der Kirchengemeinden

Die Evangelischen Kirchengemeinden Oberstein und Nahbollenbach vereinigen sich am 1. Januar 2022 zur Evangelischen Trinitatisgemeinde Nahe Oberstein mit einem gemeinsamen Presbyterium und Haushalt. Bis zur Neuwahl eines gemeinsamen Leitungsgremiums wird die neue Kirchengemeinde vom Bevollmächtigtenausschuss geführt, der aus den derzeitigen Presbyterinnen und Presbytern beider Kirchengemeinden zusammengesetzt ist.

Mit der Fusion reagiert der Kirchenkreis Obere Nahe auf die sinkenden Gemeindegliederzahlen und damit drastisch sinkenden Einnahmen aus Kirchensteuern, auf die geringen Gottesdienstbesuch und die äußerst geringen Personaldecke. Es ist kaum noch möglich, Theologinnen und Theologen für die unbesetzten Pfarrstellen in unserer Region zu gewinnen.

Die Corona-Krise hat alle diese Probleme verschärft und beschleunigt.

Was bleibt unverändert:

  • Pfarrstelleninhaberin bleibt Heike Schmidt,
  • Küsterinnen Conrad und Schneider und Küster Grüneberg,
  • Gemeindemitarbeiterin Elke Grüneberg,
  • Gemeindebüro in der Hohlstraße 67, Oberstein mit den gewohnten Öffnungszeiten,
  • Gemeindebüro in der Rechstraße 6, Nahbollenbach mit einem nachmittaglichen Bürotag pro Woche,
  • “DANKE”-Gottesdienstplan (digital, Auferstehungskirche, Nahbollenbach, Kreuzeskirche),
  • Veranstaltungsplan,
  • Fahrdienst des Kirchenbusses,
  • vierteljährlich erscheinender Gemeinebrief “MITTENDRIN”,
  • Homepage www.felsenkirche-oberstein.de.

 

Fusion der Kirchengemeinden