“Machet die Tore weit!” 

Zum ersten Advent findet in der Stadtkirche Idar ein Adventskonzert mit einem bunten Streifzug durch die Genres statt. Ab 17:00 Uhr gibt es zur Einstimmung Glühwein, Plätzchen und auch musikalische Improvisationen. Der Konzertbeginn ist um 17:30 Uhr.

Idar-Oberstein. Mit dem Start in das neue Kirchenjahr wird in der Kirchenmusik im Kirchenkreis Obere Nahe ein neues Buch aufgeschlagen. Nach 41 Jahren Kirchenmusik mit Kreiskantor Roland Lißmann ging im Frühjahr eine Ära zu Ende. Im September hat Christian Kurtzahn die Nachfolge angetreten. Nach einer intensiven Kennenlern- und Probenzeit steht nun das erste Konzert an: das erste Konzert im neuen Kirchenjahr am ersten Advent, 27. November, um 17:30 Uhr in der Stadtkirche in Idar. Gemeinsam stimmen die von Kurtzahn geleiteten Ensembles auf die Vorweihnachtszeit ein. Das Repertoire erstreckt sich von klassischer Adventsmusik bis hin zu populärer Musik. Dabei zeigt der in Norddeutschland geborene Kurtzahn, wie groß sein musikalisches Repertoire ist: Der Streifzug durch Genres vorweihnachtlicher Musik beginnt bei Johann Sebastian Bach, führt weiter über „Maria durch ein Dornwald ging“ und endet nicht bei Auszügen aus Peter Schindlers „Missa en Jazz“. „Scarborough Fair“ (Simon & Garfunkel) wird kurzerhand umgetextet und als Weihnachtssong präsentiert.

Zu hören sein werden alle Ensembles, mit denen Christian Kurtzahn arbeitet: die Kantoreien Idar-Oberstein und Obere Nahe, der Jugendchor FriFra Voce und der Kammerchor Obere Nahe. Die Chöre treten gemeinsam auf, haben aber auch einzeln Lieder einstudiert. So präsentiert FriFra Voce „Mary, Did You Know“ (Pentatonix) oder der Kammerchor den US-Klassiker „Ring Christmas Bells“ (Ray Conniff & the Ray Conniff Singers). Einlass ist ab 17 Uhr in der Stadtkirche Idar. Bevor das Konzert startet, gibt es in lockerer Runde Glühwein und Plätzchen zum Einstimmen auf die Advents- und Weihnachtszeit. Christian Kurtzahn ist für Gespräche offen und wird gemeinsam mit einem befreundeten Saxophonisten bereits vor dem Auftakt erste Improvisationen am Piano darbieten.

Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung an alle!

 

“Machet die Tore weit!”